Eishockey – Ein Sport mit langer Tradition in Chemnitz Drucken E-Mail

 

schlossteich00Die Wurzeln des Eissports in Chemnitz reichen tatsächlich bis in das Jahr 1914 zurück. Damals wurde der erste Chemnitzer Eislaufverein gegründet. Am Anfang speilte man bevorzugt „Bandy“ - der Urform des heutigen Eishockeys und jagte dazu über den (hoffentlich) vereisten Schlossteich.

 

Bis dato als Anhängsel eines Tennisvereins, gründete sich am 24. Februar 1924 der erste eigenständige Eishockeyverein, der Chemnitzer Rollschuhclub (CRC). Ab diesem Moment war Eishockey in unserer Region verankert, denn nun eröffnete sich die Sportart auch der breiten Bevölkerung. Eislaufen und Eishockey wurde zum Breitensport. Nicht einmal der Zweite Weltkrieg konnte die Freude der Chemnitzer am Eislaufen unterbinden.

 

In der DDR wuchs Chemnitz zu einer Eishockeystadt von Bedeutung heran. Die Chemnitzer Mannschaften spielten erfolgreich in den oberen Ligen der DDR. Seit damals hat der Chemnitzer Eishockeysport mehrere Höhen und Tiefen erlebt - er wurde aufgelöst und nach 1990 wiederbelebt. Doch an der Eishockey-Begeisterung der Chemnitzer änderte das rein gar nichts und so standen auch nach der Wende wieder die Fans des Chemnitzer Eishockeys hinter ihrer Mannschaft.

 
design: future werbeagentur chemnitz